Service und Werkstatt

Bissige Scheibenbremsen, dynamische Rahmengeometrien, ergonomische Griffe, optimierte Sättel, ferngesteuerte Federungssysteme und Sattelstützen – bei nahezu allen Komponenten am Rad hat sich die Technik in den vergangenen Jahren enorm weiterentwickelt. Dazu kommen elektronische Gadgets, die beim Navigieren im Gelände und beim Messen der eigenen Leistung helfen. Getrieben ist der Fortschritt von den Möglichkeiten moderner Materialien wie Carbon und vom Wunsch der Radler nach mehr Komfort, der etwa in zusätzlichen Gängen und längerem Federweg zum Ausdruck kommt. Mehr ist allerdings nicht immer besser: Schaltungen mit 30 Gängen sind technisch längst kein Problem mehr, der Standard geht gerade trotzdem zu Set-ups mit 1×11 oder 1×12 Gängen. Selten geworden sind dagegen die Puristen, die jede Weiterentwicklung pauschal als unnötigen Schnickschnack betrachen.

Gelegentlich hören wir Geschichten von Luftdämpfern oder Scheibenbremsen, die mitten auf dem Trail plötzlich ausgefallen sind. Aber unsere Erfahrung zeigt: Mit einem Minimum an Wartung funktioneren die Teile in den meisten Fällen über viele Jahre einwandfrei. Moderne Disc-Brakes arbeiten in aller Regel zuverlässiger und sicherer als herkömmliche Felgenbremsen.

Unterwegs tragen die technischen Raffinessen ihren Teil zum Fahrvergnügen bei – vorausgesetzt, sie werden regelmäßig gewartet und sachgemäß eingestellt. Hier kommen die Experten vom Bike-Schuppen ins Spiel: Wir stehen im engen Kontakt mit den Herstellern und lassen unsere Service-Techniker vor jeder Saison von ihnen schulen, um immer auf dem neusten Stand zu sein. Von dieser Kompetenz profitierst du, wenn dein Radl bei uns in der Werkstatt steht.

Auch wenn du selbst technisch versiert bist, überlässt du heikle Geschichten lieber den Profis. Wenn man es richtig angeht, ist eine Schaltung mit ein paar Schraubendrehungen erledigt. Ohne die nötigen Tricks kann es aber Stunden dauern, und am Ende passt das Ergebnis trotzdem nicht. Wir checken das gesamte Schaltsystem und finden alle Schwachstellen. Ein Kettenglied ist steif, der Schaltzug gelängt, das Schaltauge aus der Flucht, die Außenhülle gequetscht, der Schalthebel verklemmt, das Schaltwerksgelenk hat zu viel Spiel – um nur ein paar Fälle aus unserer Werkstatterfahrung zu nennen.

FOX Service

Oft stellt man sich die Frage, in welchen Abständen der Service an meinen Dämpfern und Federgabeln gemacht werden soll?

Falls du regelmäßig auf Trails unterwegs bist und viele Schmutz- oder Staubfahren machst, sollte man alle 100 Stunden einen Service machen und dabei die Wartungsvorschriften der Hersteller genau beachten, damit man die Garantieansprüche nicht verliert.

Mehr erfahrt ihr hier!